E-Rezept – Das neue elektronische Rezept ab 2022
News

E-Rezept – Das neue elektronische Rezept ab 2022

Es ist so weit: Ab Januar 2022 wird die lästige Zettelwirtschaft im Gesundheitswesen durch das neue E-Rezept ersetzt. Seit dem 01. Juli 2021 läuft in der Region Berlin-Brandenburg eine Testphase. Bei E-Rezepten handelt es sich um die Ausstellung elektronischer Rezepte. Abläufe in Arztpraxen und Apotheken lassen sich dadurch maßgeblich vereinfachen und der Umgang mit Arzneimitteln sicherer gestalten. Darüber hinaus werden neue digitale Anwendungen im Gesundheitswesen ermöglicht. Erfahren Sie hier mehr rund um das Thema E-Rezept:

E-Rezept: So funktioniert‘s

Ab Januar 2022 müssen sich Patienten in Bezug auf Rezepte für apothekenpflichtige Arzneimittel nicht mehr mit gedruckten Formularen herumschlagen. Gesetzlich Versicherte können verschreibungspflichtige Arzneimittel in Zukunft nur noch per E-Rezept abholen. Ob es sich dabei um einen normalen Arztbesuch oder eine Beratung per Videosprechstunde handelt, spielt keine Rolle. Bei Videosprechstunden entfällt der Weg zur Arztpraxis damit vollkommen. Elektronische Rezepte können Sie anschließend sowohl in Ihrer Apotheke vor Ort als auch in Online-Apotheken eingelösen.

Patientendaten-Schutz-Gesetz

Im Oktober 2020 ist das sogenannte „Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur“, kurz PDSG, in Kraft getreten. Dieses verpflichtet zur Nutzung des E-Rezept ab Anfang 2022. Patienten können aus zwei Optionen wählen. Das Rezept wird digital erstellt und signiert. Der Zugang erfolgt dann entweder digital oder per Ausdruck.  Zum einen können Sie das E-Rezept dann bequem per App auf dem Smartphone verwalten. Zum anderen können die erforderlichen Zugangsdaten in der Arztpraxis angefordert und weiterhin in Papierform ausgehändigt werden.

E-Rezept 2

E-Rezepte können Sie fortan einfach per App auf dem Smartphone verwalten. Das Rezept können Sie anschließend sowohl vor Ort als auch in einer Online-Apotheke einlösen.

Vorteile vom E-Rezept

Der Einsatz von elektronischen Rezepten spart vor allem wertvolle Zeit. Das gilt sowohl für Patienten als auch für die Abläufe in Arztpraxen und Apotheken. Patienten sparen sich die Wege zur Arztpraxis und zur Apotheke. Innerhalb der Arztpraxen sind keine handschriftlichen Unterschriften mehr erforderlich. Lange Wege innerhalb der Praxis sind vor diesem Hintergrund in Zukunft ebenfalls nicht mehr nötig. Zudem führt das E-Rezept langfristig zu weniger Papierausdrucken. Die E-Rezepte-App beschleunigt auch den Service in Apotheken ungemein. Letztere profitieren durch eine stärkere Kundenbindung. Die Arzneimittelversorgung wird darüber hinaus nicht nur schneller, sondern auch sicherer.

E-Rezept und mehr

Das E-Rezept ermöglicht eine Reihe weiterer neuer digitaler Anwendungen. Darunter beispielsweise den Einsatz digitaler Medikationspläne. Ein großer Vorteil wären dabei sogenannte Wechselwirkungschecks. Gemeint ist die Überprüfung der Verträglichkeit unterschiedlicher Arzneimittel. Auch digitale Medikationserinnerungen sind denkbar. In Zukunft sollen dann auch weitere Leistungen wie beispielsweise die Krankenpflege elektronisch vermittelt werden.

E-Rezept 3

Die digitale Vermittlung weiterer Leistungen im Gesundheitswesen ist bereits geplant. Darunter z.B. in Bezug auf die häusliche Krankenpflege.

Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz

Neben dem Patientendaten-Schutz-Gesetz spielen auch das Digitale-Versorgung-und-Pflege-Modernisierungs-Gesetz (DVPMG) und das Digitale-Versorgungs-Gesetz eine wichtige Rolle in Bezug auf die digitale Übermittlung entsprechender Verordnungen. Letzteres ist Ende 2019 in Kraft getreten und fördert den Ausbau des digitalen Netzwerks im Gesundheitswesen. Das DVPMG umfasst zudem auch neue digitale Anwendungen in der Pflege. Dieses wird am 01. Januar 2023 in Kraft treten.

Unterstützung bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Ob die Einführung vom E-Rezept, der elektronischen Patientenakte oder Cyberangriffe. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen mag im Arbeitsalltag zunächst schwerfallen. Aber keine Sorge: In der Regel lohnt sich die Umstellung.

Die medical Büro für Arbeit & Umwelt Service GmbH informiert Sie regelmäßig zu aktuellen Neuerungen im Gesundheitswesen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen mit vielseitigen Leistungen in den Bereichen Sicherheitstechnische Betreuung von Gesundheitsbetrieben und Prüfungen medizinischer Geräte zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie sich für unsere Services interessieren.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!